TrainOccasion-Primaryschool

Click here to edit subtitle

Über uns

TrainOccasion 

Grundschule und Vorschule für unterstütztes Lernen


..ist eine kleine Schule für besondere Lernbedürfnisse im Norden Namibias (Otjiwarongo).

Wir sind Mitglied des Special Needs Network Namibia / Autism & Asperger`s Namibia,

und wir möchten allen Eltern und 

Kindern im Land, die unsere Beratung oder Unterstützung brauchen, diese anbieten. Bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wenn Sie Hilfe mit ihrem Kind hier in Namibia benötigen. 


Kontaktdaten zu Spezialisten, speziellen oder inklusiven Schulen und Kindergärten, Informationen zur Behinderung/Lernstörung Ihres Kindes oder zu Eltern- und  Kind Gruppen können Sie bei uns erhalten.

Bitte nutzen Sie dazu das "contact us" Formular  

Mitarbeiter


Entstehung

TrainOccasion Primary School wurde 2011 von Jenny Köstel, einer deutschen Sonderschulpädagogin gegründet und bis Mitte 2017 geleitet.


Im Bereich der Sonderpädagogik und Inklusion besteht in Namibia ein großer Bedarf an Hilfe besteht, vor allem auch Aufklärung und Beratung der Eltern im Umgang mit ihrem behinderten oder entwicklungsverzögerten Kind.


Die medizinische Versorgung in Namibia ist gut, trotzdem sind die meisten Ärzte außerhalb Windhoek`s allgemein medizinisch orientiert und können keine spezifische Behandlung geben.

Auch in Namibia wird Inklusion groß geschrieben, aber in der Praxis ist dies kaum möglich. 

Die allgemeinbildenden staatlichen Schulen betreuen ca. 40 Schüler pro Klasse, da kann ein benachteiligtes Kind keine geeignete Förderung erhalten. 
Es werden Lehrer im Bereich Inklusion fortgebildet und vielleicht hat es in der Zukunft mehr Erfolg.  

Zwischen der Hauptstadt Namibias, Windhoek und der Stadt Rundu im Norden gibt es bis auf eine Integrationsklasse pro Stadt, sehr wenig Hilfen im Bereich Geistigbehindertenpädagogik, vor allem wenn darüber hinaus noch körperlicher Pflegebedarf besteht.

Heute beschränkt sich der Einzugsbereich nicht mehr nur auf Schüler des Bereiches Lernschwierigkeiten, geistige und körperliche Behinderung, sondern wir können nun als inklusive Grundschule auch Kinder ohne Probleme aufnehmen.


TrainOccasion (bedeutet Du hast die Gelegenheit zu trainieren und dich dadurch zu entwickeln

möchte ein Platz für alle sein, die im Mainstream momentan nicht die geeignete Förderung bekommen können und einen individuellen Rahmen suchen.


Dies können Schüler mit Entwicklungsschwierigkeiten (z.B. PDD-NOS, Autismus) sein oder auch mit geistigen Behinderungen (z.B. Down Syndrom, Zerebral Parese etc.) Wir nehmen auch Schüler auf, die Windeln tragen oder anderen Pflegebedarf haben, dieses kann von anderen Schulen meist nicht geleistet werden.


Ziel ist es, jedem die entsprechende Förderung zu geben die er braucht, und die Rückschulung in den „Mainstream“, wenn möglich. Dies kann möglich werden, wenn Kinder mit Entwicklungsdefiziten lang genug individuell gefördert werden und dadurch ihre Rückstände aufholen. In den Bereichen der Behinderung, wo dies nicht möglich ist, sollen soziale und kommunikative Entwicklung sowie die grundsätzlichen Kulturtechniken im Vordergrund stehen.


Mitarbeiter:

Der Vorstand

Seit Juli 2013 haben wir nun einen Verein gegründet und somit einen Vorstand, der uns tatkräftig unterstützt.

Im Vorstand sind John Muinjo, Otto Ipinge, John Hoeseb, Steve Graham, Ingrid de Klerk, Mukute Kamuaruuma und Jenny Köstel.

Seit November 2013 sind wir als Section 21 / Organization not for profit anerkannt. Seit Januar 2016 sind wir nach 5 Jahren ringen, nun beim namibischen Staat permanent registriert.


Schulleiterin und Gründerin

Veronica Muinjo, Pädagogin. Schulleiterin seit 1.7.2017


Jenny Köstel, Sonderpädagogin mit Zusatzausbildungen in Mediation,                 Dipl. Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin (EÖDL), Master of Arts Schulmanagement, integrative Lerntherapie(ILT), ABA, DaZ und Spieltherapie.

Gründerin und Schulleiterin von 2011 bis Juni 2017.


Weitere Mitarbeiter

sind Erica Soroses (siehe Photo rechts oben), Paxma Midzi und Ester Masadu.

Erica arbeitet hauptsächlich mit den Vorschulkindern und im Bereich der Sprachtherapie, Ester assistiert ueberall dort wo es noetig wird und Paxma unterrichtet unsere Learning Support Unit 2.

 

Erica befindet sich in der Ausbildung zur Erzieherin und erfüllt ihre Aufgaben mit viel Hingabe und Freude.

Ester Masadu ist als Klassenhelferin angestellt.

Frau Veronica Muinjo leitet unter anderem unsere LSU 1.


Seit Juni 2012 bekommen wir nun die Unterstützung von Praktikanten aus den Bereichen Pädagogik, Psychologie, Ergotherapie und Logopädie, wofür wir sehr dankbar sind und wir hoffen, dass noch viele weitere kommen werden.


Lehrpläne / Curricula und Therapien

Wir benutzen den Lehrplan der namibischen Staats- und Sonderschulen, aber auch den Lehrplan von „Brainline“ und "Impak".  

„Brainline“ und "Impak" sind Hausbeschulungsanbieter (Homeschooling), welches in Südafrika und Namibia unter den meisten Umständen erlaubt ist, und vor allem von Farmern, die zu weit von der nächsten Schule weg wohnen und ihr Kind nicht ins Heim schicken wollen, sowie von Eltern, die behinderte Kinder haben, genutzt wird.


Einzugsbereich

Zur Zeit beschulen wir 30 Schüler sämtlicher Bevölkerungsgruppen und Behinderungsbereiche mit Ausnahme von Seh- und Hörgeschädigten.


Neu in 2017!!!!!  Otjikandero 

ist ein vollkommen neues Projekt von uns.

Hier geht es nicht um Kinder mit Behinderungen, sondern um Waisenkinder des Stammes der Ovahimba. Die Ovahimba sind eigentlich ein Stamm der von Ort zu Ort zieht. 

Heute leben aber viele von ihnen nicht mehr als Nomaden und das ist auf Grund ihrer strengen Traditionen sehr schwierig. 

Wenn sie niedergelassen sind, können sie nicht mehr von dem leben, was sie immer wieder am nächsten Ort finden, sondern brauchen permanentes Einkommen, und dafür Fähigkeiten wie Lesen und Schreiben.

Im Dorf der niedergelassenen Ovahimba in Kamanjab leben viele Waisenkinder, die nun beschult werden können, um später in eine staatliche Schule wechseln zu können. Oft sind sie schon 9 oder 10 Jahre alt und haben noch nie etwas Schulisches gelernt.

Dort wollen wir helfen.

Dank eines wunderbaren Spenders (Bernhard Fikentscher)konnte die Schule eingerichtet werden und hat nun ausreichend Tische, Stühle und einen Schrank für 30 Kinder. Natürlich mangelt es trotzdem an vielem, vor allem an Hilfe.

Informationen zu Praktika finden sich unter "Help needed".


Finanzierung

Vielen Eltern ist es nicht möglich das Schulgeld zu zahlen.. 

Daher sind wir auf Spenden angewiesen, um unsere Miete zu zahlen und um mehr kinder aufnehmen zu koennen

Daher suchen wir Unterstützung im finanziellen Bereich,

- um ein eigenes Schulgebäude bauen zu können

- um eine weitere Lehrkraft einstellen zu können,

- für Patenschaften (Förderung eines einzelnen Kindes mit Schulgeld, medizinische Ausgaben etc.) Eine Patenschaft bei uns bedeutet keine anonyme Patenschaft, sondern direkte Information über Ausgabe des Geldes und wenn gewünscht, Kontakt zur Familie.

- für Weiterbildungen,

- für Materialien (Ergotherapie und Logopädie, Spielplatzzubehör, Unterrichtsmaterial)

- und anderes.

Praktikanten aus dem therapeutischen oder sonderpädagogischen Bereich (Praktikumsdauer mindestens 3 Monate) sind uns willkommen, sowie auch Partnerschaften mit anderen Schulen.


Wir können einkommensteuerrelevante Spendenbescheinigungen ausstellen!


Möchten Sie uns unterstützen, 

benutzen Sie bitte unser "Contact us" Formular.

Vielen Dank!